From the "Schleswig-Holstein" channel


'Datenraum Deutschland' Information Space Germany
    "DATENRAUM DEUTSCHLAND" (Information Space, Germany)
a Video Installation by Ira Schneider
   
  This installation presents the contribution of the 16 federal states of Germany (Bundesländer) to German – and world culture. Recordings were made in more than 250 locations and more than 40 cities throughout the German states. The exhibition (installation) helps people experience the breadth of German culture, it engenders recognition and understanding of contemporary German culture.

The video installation, presented on 48 monitors, shows many contemporary and historical scenes. Among them are festivals, fairs, market places, architectural monuments, memorials and everyday events (for example in Berlin: Christo's wrapping of the Reichstag, a president's reception in the Bellevue Palace, the Love Parade and simply a ride in the subway). There are also remembrances of important writers, composers, inventors, intellectuals and humorists whose creations are connected to certain locations.

For the inventors and scientists the examples are Johannes Kepler, Albert Einstein, Max Planck, Heinrich Hertz, Werner von Siemens, Robert Koch, Otto von Guericke, Johannes Gutenberg among others. The music of Bach, Beethoven, Brahms, Karl Maria von Weber, Mendelsohn, Schumann, Richard Strauß und Hindemith from time to time accompany the pictures of the corresponding locations. A narrator from time to time reads texts by Goethe, Heine, Kästner, Fontane, Ringelnatz, Morgenstern, Nietzsche and others. Many of these elements are presented in a lighthearted way.

The visitor walks on a map approximately 16 x 12 meters with the German Bundesländer and the big cities indicated on it. On columns of 190cm height in each Bundesland are a triangel of three color monitors. 16 videos are presented simultaneously. The visitor may focus on a single video or to wander through the space getting impressions from more than a single Bundesland. Every change of the visitor's location evokes a new experience.


    "DATENRAUM DEUTSCHLAND"
VON IRA SCHNEIDER
   
 

Diese Installation präsentiert ausführlich den Beitrag der 16 Bundesländer zur deutschen – und zur Weltkultur. An über 250 Orten und mehr als 40 Städten und quer durch alle Bundesländer wurden Aufnahmen gemacht. Die Ausstellung bringt den Menschen die Bedeutung der deutschen Kultur näher, weckt Beachtung und Verständnis für die deutsche Kultur von heute.

Die Videoinstallation zeigt auf 48 Monitoren zahlreiche zeitgenössische und historische Beispiele. Darunter finden sich Festspiele, Messen, Jahrmärkte, Denkmäler, architektonische Zeugnisse sowie Ereignisse des Alltagslebens (z.B. Berlin: Christos Reichstagsverhüllung, ein Empfang des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue, die Love Parade sowie eine einfache U-Bahnfahrt). Es wird auch an bedeutende Schriftsteller, Komponisten, Erfinder, Denker und Humoristen erinnert, deren Schaffen mit bestimmten Orten verbunden ist.

Für die Wissenschaftler und Erfinder stehen Johannes Kepler, Albert Einstein, Max Planck, Heinrich Hertz, Werner von Siemens, Robert Koch, Otto von Guericke, Johannes Gutenberg u.v.a.. Die Musik von Bach, Beethoven, Brahms, Karl Maria von Weber, Mendelsohn, Schumann, Richard Strauss und Hindemith begleitet gelegentlich die Bilder der entsprechenden Orte. Ein Erzähler liest vereinzelt Texte von Goethe, Heine, Kästner, Fontane, Ringelnatz, Morgenstern, Nietzsche und anderen. Viele diese Elemente werden in einer heiteren Weise vorgestellt.

Die Besucher bewegen sich auf einer ca. 16 mal 12 Meter großen Landkarte, auf der die deutschen Bundesländer und großen Städte eingezeichnet sind. In jedem Bundesland gibt es auf 190cm hohen Säulen ein Dreieck von drei Farbmonitoren. 16 Videos werden simultan präsentiert. Der Betrachter kann sich auf ein bestimmtes Video konzentrieren oder wie ein Wanderer eine größere Anzahl von Bundesländern auf sich wirken lassen. Bei jedem kleinen Ortswechsel werden neue Bezüge erfahrbar.

     


© Ira Schneider 2016